MĂ€rz 2012: m.con zertifiziert Fortbildung zum Fachmediator/-in Immobilien- und Bauwirtschaft

By Redaktion Juni 1st, 2012

Die m.con – Akademie fĂŒr Immobilien- und Baumediation etabliert erfolgreich die Fortbildung zum Fachmediator Immobilien- und Bauwirtschaft (m.con). Eine entsprechende Zertifizierung zur Sicherung und Überwachnung von QualitĂ€tsstandards durch den m.con Verband fĂŒr Mediation und Conflictmanagement wurde im 1. Quartal 2012 erreicht.

Die Fortbildung zum Fachmediator verbindet erstmals langjĂ€hrige Praxiserfahrungen und branchenspezifisches Fachwissen mit speziellem Mediations-Knowhow. „Wer die Besonderheiten der Immobilien- und Baubranche kennt, kann durch die richtige Fragestellung ergebnisorientiert verhandeln und Konflikten konstruktiv begegnen“ so Claudia MĂŒller-Conen, Vorstandsvorsitzende des m.con Verbandes. Was in anderen Branchen lĂ€ngst erfolgreich besteht, soll zukĂŒnftig auch in der Mediation etabliert werden. „Damit haben wir die Basis fĂŒr eine Spezialisierungsmöglichkeit innerhalb der Mediatorenlandschaft geschaffen“, so MĂŒller-Conen weiter.

Die Ausbildung umfasst  insgesamt 60 Zeitstunden. Sie richtet sich an Spezialisten der Immobilien- und Bauwirtschaft wie GeschĂ€ftsfĂŒhrer, Assetmanager, WEG-Verwalter, Projektentwickler, Architekten, Ingenieure, Stadtplaner, aber auch RechtsanwĂ€lte, Berater und kommunale EntscheidungstrĂ€ger. Voraussetzung fĂŒr die Fortbildung ist eine fundierte  Mediationsausbildung von min. 120 PrĂ€senzstunden sowie eine branchenspezifische Berufserfahrung von mind. 5 Jahren.

Tags: , , , , ,

This entry was posted on Freitag, Juni 1st, 2012 at 18:14 and is filed under Verband. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

One Response to “MĂ€rz 2012: m.con zertifiziert Fortbildung zum Fachmediator/-in Immobilien- und Bauwirtschaft”

  1. advocat Says:

    Guten Tag,

    Ihre Fachmediator-Initiative ist der richtige Ansatz und lĂ€ngst ĂŒberfĂ€llig!

    Als jemand der schon Erfahrungen mit Mediation gesammelt hat, kann ich nur bestÀtigen wie wichtig es ist, dass der Mediator entsprechende Sach- und Fachkenntnis im zu mediierenden Bereich hat. Nur so ist er in der Lage, die Konflikte zu verstehenn und lösungsorientiert zu agieren.

    GrĂŒĂŸe
    advocat

Leave a Reply